Stadtleben

Soziales, Familie und Jugend

Am 01. Juli 1998 ist im Gebäude des ehemaligen Elektrizitätswerkes auf dem Kannegießerberg nach entscheidenden Umbau- und Sanierungsmaßnahmen mit einem Gesamtaufwand von 1,23 Mio. € das Soziale Dienstleistungszentrum „Altes E–Werk“ eröffnet worden. Von 2007 bis 2011 wurde die für die Stadt kostenneutrale Zusatzfunktion „Mehrgenerationenhaus“ mit 40.000 € p. a. aus Bundesmitteln gefördert.
Die Stadt Plön bezuschusste die örtlichen Träger der Freien Wohlfahrtspflege in 2012 mit rd. 10.100 €.


Der Familienförderung wird in Plön im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten ein besonderer Stellenwert eingeräumt. In den Jahren 2006 und 2007 konnten Familien mit  mindestens einem Kind bei Neubau oder Erwerb einer Bestandsimmobilie 5.000 € Ansiedlungsprämie erhalten. Das Kontingent betrug 50.000 € p. a.. Da diese politisch umstrittene Aktion nicht die gewünschte Resonanz hervorrief, legte die Selbstverwaltung unter der Überschrift „Familienfreundliches Plön“ ein breiter gefächertes Programm auf. Auch im Haushalt 2012 standen 23.000 € z. B. für das „Neugeborenenbegrüßungsgeld“ (100 €) als Bestandteil eines so genannten „Familienpaketes“ und weitere Maßnahmen bereit.


Träger der Kindertagesstätten in Plön sind die evangelische Kirche (2), der Plöner Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes, Vereine („Freier Kindergarten e. V.“, „Waldorf Kindergarten“) und der Kreis Plön mit einer Betriebs – KiTa. An den Kosten beteiligt sich die Stadt Plön mit Anteilen in unterschiedlicher Höhe.


Das Jugendzentrum wurde ab 2008 in die Räumlichkeiten der offenen Ganztagsschule Am Schiffsthal integriert, nach dem es zuvor seit seiner Gründung 1981 in der Krabbe Nr. 17 untergebracht war. 

Bildung, Kultur und Forschung

Die Stadt Plön ist Sitz zweier Grundschulen, einer Regionalschule sowie des Gymnasiums Schloss Plön (Träger: Kreis Plön) und des Berufsbildungszentrums Plön. Ab Schuljahresbeginn 2009/2010 wurden Haupt- und Realschule zu einer Regionalschule zusammengelegt. Diese Schulen wie auch das Förderzentrum Am Schiffsthal befinden sich in der Trägerschaft des Schulverbandes Plön Stadt und Land. Ein erweitertes Betreuungsangebot bietet die offene Ganztagsschule Am Schiffsthal für die dort befindlichen Schularten.


Einrichtungen der Erwachsenenbildung sind u. a. die Volkshochschule, die Kreisvolkshochschule und die akademie am see auf dem Koppelsberg.
Die Stadtbücherei, bisher in gemieteten Räumen Am Bootshafen beheimatet, zog nach Abschluss der Umbauarbeiten im August 2009 in das vormalige Jugendzentrum Krabbe 17 um.


Die Fielmann Akademie, die im Spätsommer 2005 im vollständig restaurierten Plöner Schloss den Lehrbetrieb aufnahm, ist Aus- und Fortbildungsstätte für künftige Führungskräfte des Optikergewerbes aus ganz Europa. Daneben ist das Schloss des Öfteren Veranstaltungsort für nationale und internationale Tagungen, so z. B. für die Gesundheitsministerkonferenz im Juli 2008 oder das Global Economic Symposium (GES) unter der Schirmherrschaft des EU–Präsidenten Jose Manuel Barroso  2008 und 2009.

Das kulturelle Angebot umfasst eine bunte Palette, die musikalisch von den klassischen Schlosskonzerten, die "Grüne Note" im Schlossgebiet, über Konzerte im Rahmen des Schleswig–Holstein Musikfestival, Musikveranstaltungen in Kirchen bis zum überregional populären traditionellen Jazzfestival, das in 2017 zum 26. Mal stattfand, reicht.


Kunstausstellungen, das biker-weekend, die Plöner Theatertage, das Weinfest, das Stadtbuchtfest, die Plöner Kulturnacht und zahlreiche weitere Ereignisse runden das vielfältige Veranstaltungsangebot ab.


Räumlichkeiten für überdachte kulturelle Veranstaltungen stehen mit der Aula Am Schiffsthal, dem Kulturforum Schwimmhalle im Schlossgebiet und in der Tourist–Info im historischen Bahnhof zur Verfügung.

Plön ist Sitz der international renomierten wissenschaftlichen Forschungseinrichtung Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Einladung zum Neubürgerempfang

19.01.2018
Der Empfang findet am Samstag, dem 27.01.2018 um 11:00 Uhr im Sozialen Dienstleistungszentrum „Altes E-Werk“, Vierschillingsberg 21 in Plön, statt. Mehr...



„Golden Girls“ des Plöner Seniorenbeirates suchen Verstärkung

19.01.2018
Seit Beginn des Jahres 2018 trifft sich die Damenrunde „Golden Girls“ des Seniorenbeirates der Stadt Plön jeden Mittwoch von 14:00-16:00 Uhr im Sozialen Dienstleistungszentrum. Mehr...



Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Plön und der Gemeinden Ascheberg und Bösdorf - Schöffen gesucht

17.01.2018
Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden Frauen und Männer aus der Stadt Plön, der Gemeinde Ascheberg und der Gemeinde Bösdorf, die am Amtsgericht Plön und Landgericht Kiel als Vertreter/innen des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Mehr...



„Plön fährt Rad“ - Bürgerinnen und Bürger können bei der Radverkehrsplanung mitreden!

17.01.2018
Die Stadt Plön veranstaltet zur Radverkehrsplanung ein Öffentliches Bürgerforum am Mittwoch, 31. Januar 2018 um 18:00 Uhr in der Aula Am Schiffsthal in 24306 Plön und lädt alle Interessierten herzlich zur Teilnahme ein. Mehr...



Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Gemeindewahl gesucht!

16.01.2018
Damit auch für die Kommunalwahl am 6. Mai 2018 eine erfolgreiche Durchführung garantiert ist, werden wieder freiwillige Wahlberechtigte gesucht, die sich als Wahlhelfer oder Wahlhelferinnen für die insgesamt 9 Wahllokale der Stadt Plön sowie den Gemeinden Ascheberg und Bösdorf zur Verfügung stellen Mehr...



Winterliches Rübenmus-Essen mit dem Seniorenbeirat

08.01.2018
Der Plöner Seniorenbeirat lädt die Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren aus Plön zu einem herzhaften Rübenmus-Essen am Dienstag, 23. Januar 2018 um 12:00 Uhr in das Soziale Dienstleistungszentrum - dem Alten E-Werk - auf dem Vierschillingsberg ein. Mehr...