Frauenstadtteil

 

Frauenstadtteil   


Hier erhalten Sie Informationen zu den Biographien in den Straßennamen  
      
  Eine Ansicht des Frauenstadtteils im Stadtplan Plöns

Der nördliche Frauenstadtteil ist in den Jahren 2000/2001 in dem alten Kasernenbereich entstanden.
Er setzt ein Gegengewicht zu der Geschichte der Umgebung. 

Auszug aus dem Protokoll über die 19. öffentliche Sitzung der Ratsversammlung der Stadt Plön vom 14. Juni 2001:


19. Straßenbenennung für den nördlichen Teil Stadtheide (Wohnbereich)

Ratsherr Möller, Vorsitzender des Ausschusses für Bau-, Planungs- und Verkehrsangelegenheiten:

Zu den Aufgaben meines Ausschusses gehört u.a. die Straßenbenennung. Ich bin der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Plön, Frau Maren Wichmann-Siegfried, dankbar, dass sie sich verwaltungsseitig dieser Angelegenheit für den Stadtteil Stadtheide engagiert angenommen hat. Frau Wichmann-Siegfried hat dem Ausschuss in mehreren Sitzungen mit Rat und Tat zur Seite gestanden und die Planung federführend übernommen.
Da Straßennamen auch immer eine Reflektion des bisherigen Bewusstseins sind, spielt es in diesem Zusammenhang eine besondere Rolle, dass in Plön noch keine Straße nach einer Frau benannt wurde. Hieraus wird deutlich, dass Frauen bisher die zweite Geige gespielt haben.


Ratsherr Gallus, CDU:

Nachdem die Straßen im neuen Stadtteil Stadtheide z.T. schon errichtet worden sind, z.T. in Kürze errichtet werden, ist es nun erforderlich, diese Straßen zu benennen, damit den neuen Bürgerinnen und Bürgern eine konkrete Anschrift zur Verfügung steht.
Seit Januar d.J. wird im zuständigen Ausschuss die Namensfrage erörtert. Der Vorschlag der CDU, die Straßen nach Plöner Persönlichkeiten zu benennen, wurde von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Plön aufgegriffen. Die Presse berichtete dann bereits frühzeitig darüber, dass in Stadtheide in erster Linie aus den schon dargestellten Gründen Straßen nach verdienten Bürgerinnen benannt werden sollten und bat die Bevölkerung um Vorschläge. Insgesamt sind 47 Vorschläge eingegangen.
Im ersten Vorschlag von Frau Wichmann-Siegfried an den Ausschuss für Bau-, Planungs- und Verkehrsangelegenheiten waren dann ausschließlich Frauennamen aufgeführt. In dem heute vorliegenden Vorschlag sind 14 Frauen- und 4 Männernamen berücksichtigt worden. Hiermit werden nach Auffassung der CDU-Fraktion insgesamt Persönlichkeiten berücksichtigt, die sich um Plön verdient gemacht haben.
Die CDU begrüßt, dass der Gedenkstein, der z.Zt. in der Eutiner Straße steht, im Eingangsbereich des neuen Stadtteils einen festen Platz bekommen soll und bittet, hier auch in geeigneter Weise mit einer Tafel auf die Geschichte der vormaligen Fünf-Seen-Kaserne hinzuweisen. Der Platz könnte außerdem mit Bänken usw. möbliert werden.

Schließlich war es ein Anliegen der CDU-Fraktion, auch die Partnerstadt Ksour-Essaf angemessen zu berücksichtigen. Die Benennung des Sportplatzes in Ksour-Essaf-Platz trägt diesem Vorschlag Rechnung.

Die CDU-Fraktion glaubt, dass mit dem jetzt vorliegenden Vorschlag insgesamt eine gute Mischung gefunden wurde und gleichzeitig der Gesamteindruck eines nach Frauen benannten Stadtteils erhalten bleibt.
Wir danken Frau Wichmann-Siegfried für ihre engagierte Arbeit und werden dem Beschlussvorschlag zustimmen.


Zweiter Stadtrat Kreuzburg, SPD:

Ich möchte an dieser Stelle kurz aber ganz ausdrücklich Frau Wichmann-Siegfried für ihre Arbeit danken., auch weil sie es geschafft hat, sehr unterschiedliche Interessen so zu bündeln, dass bis zum Ende der klare Ansatz, den wir von Anfang an verfolgt haben, erhalten blieb.
Das Ergebnis hierbei ist wichtig, nicht die Mutter- oder Vaterschaft.


Beschlussvorschlag:

Folgendes Straßenbenennungskonzept für den Wohnbereich Stadtheide wird beschlossen:

Große Straße (ehemals Brückenstraße) 37/29: Fünf-Seen-Allee
Haupterschließungsstraße 43/142: Maria-Brandt-Straße
Öffentliche Straße 43/136: Emmi-Kurzke-Straße
Ring 43/140: Käthe-Seidel-Ring
Ring 43/141: Helga-Hansen-Ring
Sackgasse 43/137: Anna-Richter-Straße
Wohnweg 43/135: Alice-Prausnitz-Weg
Wohnweg 43/134: Elisabeth-Jaspersen-Weg
Fußweg 43/104: Charlotte-Niese-Weg
Fußweg 43/55: Theodor-Harbeck-Weg.
Fußweg zwischen 7/3 u.9/1: Johannes-Hasse-Weg
Wanderweg am Suhrer See: Wilhelmine-Detlefsen-Weg
Flurstück (nördlich des Waldes): Marie-Böttcher-Lichtung
Anhöhe 43/132: Liliencronhügel

Erschließungsstraße Sportplatz und Sportplatz: Walter-Volkers-Straße und Ksour-Essaf-Platz

 

Darüber hinaus wird beschlossen:
- die Gestaltung des Eingangsbereiches zum Stadtteil mit dem Gedenkstein der Pioniere (jetzt Eutiner Straße), Sitzgelegenheiten sowie erläuternden Tafeln zur Geschichte und Entstehung des Stadtteiles, bei dem u.a auf die Bedeutung der Kaserne für die Stadt Plön eingegangen wird und ein Verweis auf die Fünf-Seen-Allee erfolgt.
- die Option bei den folgenden Straßenbenennungen im südlichen Mischgebiet Stadtheide eine Günther-Röhl-Straße zu berücksichtigen.

Abstimmungsergebnis: - einstimmige Annahme -

 

Informationen über die ehemalige 5-Seen-Kaserne erhalten Sie auf der privaten Homepage www.ploenerpioniere.de/.

Stadt Plön ehrt Sportcracks 2019

10.02.2020
Anlass zu Stolz und Freude haben alle in 2019 erfolgreichen Sportcracks der Plöner Sportvereine. Ihre Leistungen werden von Bürgermeister Lars Winter und Bürgervorsteherin Gräfin Mechtilde von Waldersee in einer Feierstunde besonders gewürdigt. Mehr...



Bürgermeister Winter demonstriert gerne gegen Altersarmut – nicht aber am Friday und warnt!

23.01.2020
Derzeit nehmen sich rechtsgerichtete Organisationen dem Thema Altersarmut an aber warum, fragt sich Bürgermeister Winter? Mehr...



Sicherheit im Internet - Tipps für ältere Menschen

23.01.2020
Der Seniorenbeirat der Stadt Plön lädt alle Plöner Senioren*innen am Dienstag, den 18. Februar 2020 zu einem Informationsnachmittag zum Thema „Sicher im Netz unterwegs“ in das Alte E-Werk ein. Mehr...



IPads und Strom für Kunden in Plön

17.12.2019
Eine schöne Nikolausüberraschung hatten die Stadtwerke Plön für ihre Kunden (Neu- und Stammkunden) parat: Mehr...



Der Kinder- und Jugendrat der Stadt Plön hat sich konstituiert

13.12.2019
Nachdem der erste Plöner Kinder- und Jugendrat (KiJuRat) am 20. und 21. November 2019 gewählt wurde, hat sich am Dienstag, 10. Dezember 2019 der KiJuRat konstituiert. Mehr...



Schreddergut kostenlos abzugeben

13.12.2019
Auf dem Gelände des Baubetriebshofes der Stadtwerke Plön AÖR, Am alten Güterbahnhof 6, wird erneut kostenlos Schreddergut an Interessierte abgegeben. Mehr...