Gleichstellungsbeauftragte

Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Plön   


Wer ist die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte? 
     
Auf dem Foto: die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte Ulrike Torges Ulrike Torges, ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte

Sprechzeiten im Rathaus, Zimmer 4: Donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bei Bedarf können Sie gern unter meiner Telefonnummer im Rathaus oder per E-Mail eine gesonderte Sprechstunde im   Nachbarschaftstreff OsterKarree, Schillener Straße 4 in Plön vereinbaren

 


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Telefon :+49 4522 505-722
Fax: +49 4522 505-99722
E-Mail: ulrike.torges@ploen.de


Die Ratsversammlung hatte in ihrer Sitzung am 12. Dezember 2007 Frau Ulrike Torges als ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte bestellt.


Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte ist für Gleichstellungsfragen zuständig.
Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte versucht Kritik, Beschwerden, Fragen und Vorschläge aufzugreifen und Wege zur Lösung aufzuzeigen.

Alle Beratungen sind kostenlos! 
   
 
Wofür setzt sich die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte ein? 
Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte setzt sich für die Rechte aller Frauen ein, d.h.:

- für den Grundsatz der Verfassung, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind

- für die Chancengleichheit von Frauen und Männer im Beruf

- für Lebensbedingungen, die nicht zur Benachteiligung im Beruf von Frauen führen

- für die Gleichstellung von Frauen und in allen Lebensbereichen, z.B. auch bei der Kinderbetreuung oder im öffentlichen Raum.

- Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte stellt Kontakt zu Institutionen und Verbänden her. Sie leistet Öffentlichkeitsarbeit und bemüht sich auf Gleichstellungsfragen verbindliche Antworten zu finden.

- Die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte trägt Sorge dafür, dass die Verwaltung und die politischen Gremien der Stadt Plön bei all ihren Entscheidungen Gleichstellungsgesichtspunkte berücksichtigen.
   
   
Warum nehmen Sie Kontakt mit der ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten auf? 
- weil Sie Informationen und Auskünfte möchten

- weil Ihnen oder anderen Benachteiligungen von Frauen oder Männer aufgefallen sind.

- weil Sie Hilfe bei der Durchsetzung Ihrer Rechte benötigen.

- weil Sie Kritik anzumelden haben oder konstruktive Vorschläge einbringen möchten.

- weil Sie Kontakte mit Frauenorganisationen aufnehmen wollen.

- weil Sie die ehrenamtliche Gleichstellungsbeauftragte einfach kennen lernen möchten.

Ihre Fragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.


Film der Bundesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros und Gleichstellungsstellen: "Agentinnen des Wandels" spüren Benachteiligungen auf und kämpfen für die Gleichstellung (02:46 Min.).

Erst 1918 wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. Kaum zu glauben, dass die Hälfte der Bevölkerung vor 100 Jahren bei politischen Entscheidungen keine Stimme hatte. Auch heute bestehen noch große Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern. Zum Beispiel erhalten Frauen statistisch gesehen 60% weniger Rente als Männer. Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte tragen dazu bei, über Ungleichheiten aufmerksam zu machen und fordern die Gleichstellung zwischen Frauen und Männern.


Links zur Gleichstellung

Veranstaltungstipps

Frauenstadtteil Stadtheide

Frauenleben in Plön

Ausstellung Frauenleben in Plön