Plöner Schloß

Blick auf das Schloß mit Häuserzeile Lange Straße Wahrzeichen der Stadt ist das schon aus der Ferne zu erkennende majestätische Schloss. Die Herzöge zu Schleswig-Holstein-Plön, die 200 Jahre lang in Plön residierten, ließen es während des Dreißigjährigen Krieges in den Jahren von 1633 bis 1636 auf einem Hügel errichten. Dort stand bereits im 12. Jahrhundert eine Burg. Das Schloss zählt zu den bedeutendsten Renaissance-Bauten im Lande und ist - nach Schloss Gottorf - die zweitgrößte Anlage aus dieser Zeit. Bis zum Tod von Herzog Friedrich Karl von Schleswig-Holstein-Plön. 1761 diente es als Herrschafts- oder Sommersitz von Fürsten, Herzögen und Königen, danach noch einige Zeit als Witwensitz. Anschließend begann eine bewegte Zeit mit unterschiedlichen Nutzungen, unter anderem als Gelehrtenschule. Ab 1840 bewohnte der dänische König Christian VIII. das Schloss als Sommerresidenz. Er war es auch, der den strahlend weißen Putz aufbringen ließ. Nach dem Krieg von 1864 fiel es an Preußen, Startpunkt einer eher militärisch geprägten Phase der Schlossgeschichte. Es wurde nun im Innern kasernenartig umgebaut. Die Söhne von Kaiser Wilhelm II. gingen in Plön Ende des 19. Jahrhunderts auf die Kadettenschule. 1933 zog eine Nationalpolitische Erziehungsanstalt (Napola) ins Schloss ein. Kurz vor dem Zusammenbruch des Dritten Reichs, am 2. Mai 1945, befand sich hier sogar für einen Tag der Sitz der Regierung Dönitz. Erst ab 1946 diente das Schloss wieder friedlichen Zwecken, 55 Jahre lang war es Internat. Da dem Land Schleswig-Holstein die Mittel für eine dringend notwendige Sanierung fehlten, verkaufte es das Gebäude 2001 an den Fielmann-Konzern, der das Plöner Schloss über 3 Jahre für rund 32 Millionen € umfangreich sanierte. Heute ist das wieder in alter Pracht erstrahlende Schloss Plön Heimat der gemeinnützigen Fielmann Akademie, in der jährlich mehr als 6.000 Augenoptiker und Optometristen unterrichtet werden. Im Oktober 2006 wurde das Plöner Schloss in einem feierlichen Rahmen wiedereröffnet und kann nun im Rahmen von kostenlosen Gruppenführungen nach telefonischer Voranmeldung besichtigt werden.

Termine: Mi. 19.00 - 21.00 Uhr, Do., Sa., So. 16.30 - 18.30 Uhr


Einen vollständigen chronologischen Abriss der Geschichte des Plöner Schlosses finden Sie auf der Homepage der Fielmann Akademie.

 

 

  Das Logo der Fielmann Akademie Schloss Plön

 

 

Fielmann-Akademie Schloss Plön - Gemeinnützige Bildungsstätte der Augenoptik GmbH
Straße:
Schloß
PLZ/Ort:
24306 Plön

Stadt Plön ehrt Sportcracks 2019

10.02.2020
Anlass zu Stolz und Freude haben alle in 2019 erfolgreichen Sportcracks der Plöner Sportvereine. Ihre Leistungen werden von Bürgermeister Lars Winter und Bürgervorsteherin Gräfin Mechtilde von Waldersee in einer Feierstunde besonders gewürdigt. Mehr...



Bürgermeister Winter demonstriert gerne gegen Altersarmut – nicht aber am Friday und warnt!

23.01.2020
Derzeit nehmen sich rechtsgerichtete Organisationen dem Thema Altersarmut an aber warum, fragt sich Bürgermeister Winter? Mehr...



Sicherheit im Internet - Tipps für ältere Menschen

23.01.2020
Der Seniorenbeirat der Stadt Plön lädt alle Plöner Senioren*innen am Dienstag, den 18. Februar 2020 zu einem Informationsnachmittag zum Thema „Sicher im Netz unterwegs“ in das Alte E-Werk ein. Mehr...



IPads und Strom für Kunden in Plön

17.12.2019
Eine schöne Nikolausüberraschung hatten die Stadtwerke Plön für ihre Kunden (Neu- und Stammkunden) parat: Mehr...



Der Kinder- und Jugendrat der Stadt Plön hat sich konstituiert

13.12.2019
Nachdem der erste Plöner Kinder- und Jugendrat (KiJuRat) am 20. und 21. November 2019 gewählt wurde, hat sich am Dienstag, 10. Dezember 2019 der KiJuRat konstituiert. Mehr...



Schreddergut kostenlos abzugeben

13.12.2019
Auf dem Gelände des Baubetriebshofes der Stadtwerke Plön AÖR, Am alten Güterbahnhof 6, wird erneut kostenlos Schreddergut an Interessierte abgegeben. Mehr...