Schiedsamt

Zuständige Schiedspersonen in Plön:

Bezirk Plön-Ost *): Schiedsmann Jens Galle, Tel.: +49 151 20131466, E-Mail: schiedsmann-ploen-ost@gmx.de

Das Foto zeigt den Schiedsmann Jens Galle


Bezirk Plön-West *): Schiedsmann Jörn Mißfeldt, Tel. +49 4522 4141, E-Mail: schiedsmann-ploen-west@gmx.de

Das Bild zeigt den neuen Schiedsmann Jörn Mißfeldt

 *) als Grenze gilt die Bahnlinie

Bildquellen: Stadt Plön


Zuständige Schiedsperson in Ascheberg:

Schiedsmann


Eckhard Vollrath


Friedrich-Hebbel-Straße 6


24326 Ascheberg


Telefon+49 4526 3395113

E-Mail eckhardvollrath@gmx.de

Das Foto zeigt den Ascheberger Schiedsmann Eckhard Vollrath

Bildquelle: Eckhard Vollrath


Zuständige Schiedsperson in Bösdorf:

Schiedsmann

Frank Fischer

Eichenhain 1c

Ortsteil Sandkaten

24306 Bösdorf

Telefon+49 4522 508320

E-Mail frank.fischer@schiedsmann.de


Streitigkeiten mit dem Nachbarn gehören in den Bereich des privaten Rechts. Einzelheiten sind in den §§ 903 ff. des BGB und im Nachbarrecht geregelt. Nicht immer ist jedoch der Rechtsweg der beste Weg, Streitfälle zu lösen. Ein Gerichtsprozess kostet Geld, Nerven und Zeit. Das lässt sich unter Umständen ersparen, wenn zunächst versucht wird, den Streit unter Mithilfe der Schiedsfrau/ des Schiedsmannes außergerichtlich beizulegen.

Das Schiedsamt führt nach der Schleswig-Holsteinischen Schiedsordnung und dem Landesschlichtungsgesetz Schlichtungsverhandlungen durch.

Es ist ferner in Strafsachen gemäß § 380 Absatz 1 der StPO die zuständige Vergleichsbehörde; zum Beispiel bei: Hausfriedensbruch, Beleidigung, Üble Nachrede, Verleumdung, Verletzung des Briefgeheimnisses, Körperverletzung, fahrlässige Körperverletzung, Bedrohung, Sachbeschädigung und bei Rauschtaten zu diesen Delikten.

Vor Erhebung der Privatklage muss nachgewiesen werden, dass der im Rahmen eines Schlichtungsverfahrens durchgeführte SÜHNEVERSUCH vor dem Schiedsamt erfolglos geblieben ist. Zuständig ist das Schiedsamt, in dessen Bezirk die Gegenpartei wohnt.

In bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten findet das Schlichtungsverfahren grundsätzlich über vermögensrechtliche Ansprüche, über Ansprüche aus dem Nachbarrecht Schleswig-Holstein sowie über nichtvermögensrechtliche Streitigkeiten wegen Verletzung der persönlichen Ehre und bei Ansprüchen nach Abschnitt 3 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes statt.

Die Schiedspersonen können Zeugen und Sachverständige hören, die freiwillig vor ihnen erscheinen. Bei Verhandlungen mit Sprachfremden können Dolmetscher/innen hinzugezogen werden.

Das Schlichtungsverfahren ist denkbar unbürokratisch. Es wird eingeleitet durch einen Antrag bei einem der vorgenannten Schiedsmänner mit Namen und Anschrift beider Parteien und der Angabe, worüber gestritten wird.

Den Antrag können Sie dem Schiedsmann schriftlich geben oder dort auch mündlich zu Protokoll erklären. Bei Antragstellung ist ein Kostenvorschuss gemäß § 43 Absatz 2 SchO SH von 20,00 bis 75,00 €uro zu entrichten.

Der Schiedsmann bestimmt einen Termin, zu dem beide Parteien erscheinen müssen. Bleiben sie ohne genügende Entschuldigung aus, können die Schiedsleute ein Ordnungsgeld verhängen. Vor dem Schiedsamt wird über alles mündlich verhandelt. Beide Parteien haben Zeit und Gelegenheit, ihre Sicht der Dinge in Ruhe und ohne Öffentlichkeit klarzustellen.

Fast immer kann der Schiedsmann einen Einigungsvorschlag machen. Wenn die Parteien sich einigen, wird der VERGLEICH schriftlich festgehalten und von beiden Parteien und dem Schiedsmann unterschrieben.

Er ist von gleicher Rechtsqualität wie ein vor Gericht geschlossener VERGLEICH, aus dem notfalls 30 Jahre lang vollstreckt werden kann.

Weitere Informationen können Sie im Internet unter www.schiedsamt.de/ abrufen.


Walter Hof für sein langjähriges Ehrenamt gewürdigt

Das Bild zeigt den Schiedsmann Herrn Walter Hof Am 19. August 2004 wurde der Plöner Walter Hof zum ersten Mal vom Direktor des Amtsgerichts Plön zum Schiedsmann vereidigt.
Der fünfjährigen Amtszeit folgten dann noch zwei weitere.


In den vergangenen 15 Jahren hat der pensionierte Polizeibeamte sein Ehrenamt mit sehr viel Interesse und Engagement ausgeübt. Beständig hat sich Herr Hof durch Teilnahme an Schulungen und Seminaren fortgebildet und konnte durch seine vermittelnde Art zahlreiche Privatklagedelikte und Zivilstreitigkeiten schlichten.


Zudem hat sich Herr Hof jahrelang als Beisitzer im Vorstand der Bezirksvereinigung Kiel engagiert.


Für seine Tätigkeiten wurde Herr Hof bereits durch den Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. sowie durch die Bezirksvereinigung Kiel mehrfach geehrt.

Als Dank und Anerkennung für diese besondere und verdienstvolle Tätigkeit wurde Herrn Walter Hof durch Bürgermeister Winter am 5. August 2019 eine Ehrenurkunde verbunden mit der Anstecknadel der Stadt Plön verliehen.



Das Bild zeigt die Gratulation mit Ehrenurkunde und Medaille für Schiedsmann Walter Hof Herr Walter Hof war von 2004 bis Anfang Juli 2019 Schiedsmann in Plön, zuständig für den Bezirk I (Ost). Für seinen jahrelangen Einsatz im Vorstand der Bezirksvereinigung (BezVgg) Kiel, wurde Herr Hof vom Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen e.V. (BDS), Bundesvorsitzende Monika Ganteföhr, am 29. April 2017 im Plöner Gasthaus Fegetasche mit Urkunde und Medaille geehrt. Das Bild zeigt die Ehrenurkunde und Medaille für Schiedsmann Walter Hof


Bei der Mitgliederversammlung der Schiedspersonen der Bezirksvereinigung Kiel am 28. April 2018 in Eckernförde standen unter anderem auch Wahlen an.

Der Plöner Schiedsmann Walter Hof, von 2004 bis Anfang Juli 2019 zuständig für den Bezirk Plön-Ost, wurde in seinem Amt als Beisitzer der Bezirksvereinigung Kiel für weitere zwei Jahre als Beisitzer für das Amtsgericht Plön bestätigt.


Das Foto zeigt die Ehrenurkunde für Herrn Walter Hof Walter Hof wurde am 22. Juni 2019 in Neumünster von der Mitgliederversammlung der Bezirksvereinigung Kiel, von der Bundesvorsitzenden Monika Ganteföhr und dem Bezirksvereinigungsvorsitzenden Bodo Arlt, eine Ehrenurkunde mit der Anstecknadel in Altsilber verliehen.




Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
E-Mail V-Card Telefon +49 4522 505-736 Fax +49 4522 505-99736
E-Mail V-Card Telefon +49 4522 505-759 Fax +49 4522 505-99759
E-Mail V-Card Telefon +49 4522 505-741 Fax +49 4522 505-99741






zuständiges Amt:

Stadtverwaltung Plön
Straße:
Schloßberg 3-4
PLZ/Ort:
24306 Plön