8. Nachtragssatzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer in der Stadt Plön

Autor: Ingo Bausdorf

Auf Grund des § 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) in der Fassung vom 28. Februar 2003 (GVOBl. Schl.-H. S. 57, zuletzt geändert durch Gesetz vom 04. Januar 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 6) und der §§ 1, 2 und 3 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein (KAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. Januar 2005 (GVOBl. Schl.-H. S. 27, zuletzt geändert durch Gesetz vom 18. Märzl 2018 (GVOBl. Schl.-H. S. 69), wird nach Beschlussfassung durch die Ratsversammlung der Stadt Plön vom 12. Dezember 2018 die 8. Nachtragssatzung zur Änderung der Satzung der Stadt Plön über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer erlassen:

§ 1

§ 5 erhält folgende Fassung:

Die Steuer beträgt 14 v. H. des Mietwertes.

.§ 2

Die 8. Nachtragssatzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung einer Zweitwohnungssteuer in der Stadt Plön tritt am 01. Januar 2019 in Kraft.

Ausgefertigt:

Plön, den 13. Dezember 2018                                  Stadt Plön

                                                                            Der Bürgermeister

                                                 -L.S.-                   gez. Lars Winter

                                                                                 Lars Winter

Veröffentlicht:

Plön, den 21. Dezember 2018                                  Stadt Plön

                                                                            Der Bürgermeister

                                                 -L.S.-                   gez. Lars Winter

                                                                                 Lars Winter

Bekanntmachung herunterladen