1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Plön für das Haushaltsjahr 2017

Autor: Ingo Bausdorf

1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Plön für das Haushaltsjahr 2017

Aufgrund des § 95 b der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Ratsversammlung vom 27. September 2017 folgende Nachtragshaushaltssatzung erlassen:

§ 1

Mit dem Nachtragshaushaltsplan werden

erhöht umvermindert umund damit der Gesamtbetrag des
Haushaltsplanes einschl. der Nachträge
gegenüber bisher

nunmehr fest-

gesetzt auf

1.im Ergebnisplan der
Gesamtbetrag der Erträge      343.700  EUR       22.000  EUR      16.482.600  EUR       16.804.300  EUR
Gesamtbetrag der Aufwendungen        65.300  EUR       56.200  EUR      18.007.300  EUR       18.016.400  EUR
Jahresfehlbetrag                 -  EUR     312.600  EUR        1.524.700  EUR         1.212.100  EUR
2.im Finanzplan der
Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit      343.700  EUR       22.000  EUR      15.414.000  EUR       15.735.700  EUR
Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit        65.300  EUR       56.200  EUR      16.539.800  EUR       16.548.900  EUR
Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit 
und der Finanzierungstätigkeit                 -  EUR                -  EUR        2.256.300  EUR         2.256.300  EUR
Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit
und der Finanzierungstätigkeit                 -  EUR                -  EUR        2.704.300  EUR         2.704.300  EUR

                                                                                                                                              

                                                                               

§ 2

Es werden neu festgesetzt:

1.         der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen

            und Investitionsförderungsmaßnahmen von bisher 1.309.500 EUR auf 1.309.500 EUR

2.         der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen von bisher 1.115.000 EUR 
            auf 1.115.000 EUR

3.         der Höchstbetrag der Kassenkredite von bisher 8.000.000 EUR auf 8.000.000 EUR

4.         die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen von bisher 84,285 Stellen 
            auf 85,025 Stellen

§ 3

Die Hebesätze für die Realsteuern bleiben unverändert.

Die 1. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Plön für das Haushaltsjahr 2017 bedarf keiner Genehmigung der Kommunalaufsichtsbehörde des Kreises Plön, da gegenüber der Ursprungshaushaltssatzung keine Veränderungen bei den Festsetzungen der Gesamtbeträge der Kredite und der Verpflichtungsermächtigungen erfolgen.

Plön, den 05.12.2017

S t a d t  P l ö n
Der Bürgermeister
- L. S. -
Lars Winter   

                                                                                                                                        

                                                                                                                      II.

Die vorstehende 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Jeder kann Einsicht in die Haushaltssatzung und die Anlagen nehmen, die zu den Öffnungszeiten des Rathauses im Fachbereich 2 / Team Finanzen, Schloßberg 12, 24306 Plön, ausliegen.

Plön, den 05.12.2017                                                                                                             

S t a d t  P l ö n
Der Bürgermeister
- L. S. -
Lars Winter           

Bekanntmachung herunterladen