1. Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Bösdorf für das Haushaltsjahr 2017

Autor: Katharina Cassebaum

I.

1. Nachtragshaushaltssatzung

der Gemeinde Bösdorf für das Haushaltsjahr 2017

Aufgrund des § 80 der Gemeindeordnung wird nach Beschlussfassung der Gemeindevertretung vom 07. November 2017 folgende Nachtragshaushaltssatzung erlassen:

§ 1

Mit dem Nachtragshaushaltsplan werden

erhöht

vermindert

und damit der Gesamtbetrag des Haushaltsplanes einschließlich der Nachträge

um

um

gegenüber bisher

nunmehr festgesetzt auf

EUR

EUR

EUR

EUR

1.

im Verwaltungshaushalt

die Einnahmen

43.400

1.682.000

1.638.600

die Ausgaben

43.400

1.682.000

1.638.600

2.

im Vermögenshaushalt

die Einnahmen

5.700

183.900

189.600

die Ausgaben

5.700

183.900

189.600


§ 2

Es werden neu festgesetzt:

1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

von bisher 0 auf 0 EUR

2 der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen

von bisher 0 EUR auf 440.200 EUR

3 der Höchstbetrag der Kassenkredite

von bisher 500.000 EUR auf 500.000 EUR

4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgew. Stellen

von bisher 1,14 Stellen auf 1,14 Stellen

§ 3

Die Hebesätze für die Realsteuern werden nicht geändert.

§ 4

Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung der Bürgermeister seine Zustimmung nach § 82 Abs. 1 oder § 84 Abs. 1 Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 500,00 EUR. Die Genehmigung der Gemeindevertretung gilt in diesen Fällen als erteilt. Der Bürgermeister ist verpflichtet, der Gemeindevertretung mindestens halbjährlich über die geleisteten über- und außerplanmäßigen Ausgaben und die über- und außerplanmäßig eingegangenen Verpflichtungen zu berichten.
 

Bösdorf, 07. November 2017

Gemeinde Bösdorf
Der Bürgermeister
gez. Joachim Schmidt

II.

Die vorstehende 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Jeder kann Einsicht in die 1. Nachtragshaushaltssatzung sowie den 1. Nachtragshaushaltsplan nehmen, die zu den Öffnungszeiten des Plöner Rathauses im Fachbereich II / Team Finanzen, Schlossberg 12, Zimmer 1, 24306 Plön, ausliegen.

Bösdorf, 07. November 2017

Gemeinde Bösdorf
Der Bürgermeister
gez. Joachim Schmidt

Bekanntmachung herunterladen

Vollsperrung am Kannegießerberg

22.03.2019
In der Zeit vom 27. bis 29. März 2019 finden am Kannegießerberg Tiefbauarbeiten für den Anschluss von Wasserleitungen statt. Mehr...



33. Rundgespräch der Plöner Stadtverwaltung mit schwer geh– und sehbehinderten Menschen

20.03.2019
Auch in diesem Jahr lädt der Bürgermeister der Stadt Plön, wieder alle schwer geh– und sehbehinderten Bürgerinnen und Bürger aus Plön zu einem Rundgespräch ein. Mehr...



Ausbau Steinbergweg und Ulmenstraße

20.03.2019
Nach dem Abschluss der Erd- und Entwässerungsarbeiten im 2. Bauabschnitt wird die Ulmenstraße am 28. und 29. März 2019 zwischen der Stettiner Straße und der Königsberger Straße asphaltiert. Mehr...



Glasfaser – Vermarktung in Stadtheide geht in heiße Phase

20.03.2019
Es sind noch gut zwei Wochen, in denen die Bewohner von Stadtheide sich einen Anschluss an das Glasfasernetz der Stadtwerke Plön kostenlos sichern können. Mehr...



Stellungnahme Anhörung 2019

20.03.2019
Die Stadt Plön hat die als Anlage beigefügte Stellungnahme zum Anhörungs-verfahren zur Senkung des Kreisumlagesatzes für das Finanzausgleichsjahr 2019 der Landrätin des Kreises Plön übersandt. Mehr...



Neue Schiedspersonen gesucht für Plön und Ascheberg

12.03.2019
Das interessante Amt der Schiedsperson ist sowohl in der Stadt Plön (ab August 2019) als auch in der Gemeinde Ascheberg (ab November 2019) neu zu besetzen. Mehr...