Informationen der Gemeinde Bösdorf zur Briefwahl anlässlich der Europawahl am 25. Mai 2014

Autor: Uwe Heisch

Logo Europawahl  Zur Europawahl sind in der Gemeinde Bösdorf insgesamt 1.119 Bösdorfer Bürgerinnen und Bürger  wahlberechtigt, darunter 4 EU-Bürgerinnen und EU-Bürger, die bereits bei vorangegangenen Europawahlen einen Antrag auf Aufnahme in das Bösdorfer Wählerverzeichnis gestellt hatten sowie 3 Erstwählerinnen und Erstwähler.

Bis zum Sonnabend, dem 3. Mai 2014 werden die Wahlbenachrichtigungskarten durch die Deutsche Post AG zugestellt.

Der Bürgermeister der Gemeinde Bösdorf weist als Gemeindebehörde darauf hin, dass Briefwahlunterlagen ab Montag, dem 5. Mai 2014 durch das Briefwahlamt der Stadt Plön ausgegeben werden, jedoch bereits unmittelbar ab Zugang der Wahlbenachrichtigungen beantragt werden können.

Hierzu muss die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte vollständig ausgefüllt und unterschrieben und in einem freigemachten Briefumschlag an das Briefwahlamt (Postalische Anschrift: Gemeinde Bösdorf, c/o Stadtverwaltung Plön, Wahlamt, Schloßberg 3-4, 24306 Plön) geschickt oder im Briefwahlraum des Rathauses der Stadt Plön, Zimmer-Nr. 4 (Erdgeschoss links) abgegeben werden. Ein formloser mit Vor- und Nachname unterschriebener Antrag ist auch per Telefax (Fax-Adresse: 04522 505-99721) oder per E-Mail (E-Mail-Adresse: mailto:mark.westerwelle@ploen) möglich.

Bei Beantragung eines Wahlscheines per E-Mail ist zur eindeutigen Identifikation das Geburtsdatum der Antragstellerinnen bzw. Antragsteller anzugeben.


Auf dem herkömmlichen Wege können Briefwahlunterlagen mit der ausgefüllten Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte oder einem amtlichen und gültigen Personaldokument auch direkt im Wahlamt der Stadt Plön, Rathaus, Zimmer-Nr. 4 angefordert werden. Hier kann bei Bedarf auch direkt die Stimmabgabe zur Europawahl erfolgen. Eine Wahlkabine und eine Wahlurne sind vorhanden. Das Briefwahlamt ist ab Montag, dem 5. Mai 2014 täglich bis Freitag, dem 23. Mai 2014 in der Zeit von 8 bis 12.30 Uhr  geöffnet, am Freitag, dem 23. Mai 2014 zusätzlich bis 18 Uhr.

Der Bürgermeister der Gemeinde Bösdorf bittet darum, die Briefwahlunterlagen so rechtzeitig anzufordern, dass der Rücklauf der Wahlbriefe möglichst bis Freitag, den 23. Mai 2014 erfolgen kann. Dies gilt insbesondere für Wählerinnen und Wähler, die sich in Kürze im Ausland aufhalten werden. Die Stadt Plön wird letztmalig am Tage vor der Wahl die restlichen  Wahlbriefe für die Gemeindewahlbehörde Bösdorf  bei der Centerfiliale Plön  der Deutschen Post  AG abholen. Am Wahltag selbst müssten die Wahlbriefe zur Europawahl bis 18 Uhr im Plöner Rathaus abgegeben werden, damit die Stimmen in der Auszählung ab 18 Uhr berücksichtigt werden können. Für die fristgerechte Rücksendung der Wahlbriefe sind die Wahlberechtigten selbst verantwortlich.

Natürlich kann weiterhin auch am Wahltage selbst gewählt werden. Das Wahllokal für den Wahlbezirk der Gemeinde Bösdorf hat am Sonntag, dem 25. Mai 2014 von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Das Wahllokal befindet sich wiederum im Feuerwehrhaus der Gemeinde Bösdorf im Ortsteil Kleinmeinsdorf.

Auf jeder Wahlbenachrichtigungskarte ist die Lage des Wahllokals aufgedruckt.

Hier können Sie diese Pressemiteilung als PDF herunterladen.