Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Plön und der Gemeinden Ascheberg und Bösdorf - Schöffen gesucht

Autor: Birte Taube

Das Bild zeigt das Logo der Schöffenwahl 2018  Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden Frauen und Männer aus der Stadt Plön, der Gemeinde Ascheberg und der Gemeinde Bösdorf, die am Amtsgericht Plön und Landgericht Kiel als Vertreter/innen des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Gesucht werden Personen, mit deutscher Staatsangehörigkeit, die mindestens 25 Jahre und höchstens 69 Jahre alt sind. Es sollen alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigt werden.

Das verantwortungsvolle Amt eines Schöffen verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Aufnahme-, Kommunikations- und Dialogfähigkeit sowie -wegen des zum Teil langen Sitzungsdienstes- gesundheitliche Eignung. Juristische Kenntnisse irgendwelcher Art sind für das Amt nicht erforderlich.

Schöffen in Jugendstrafsachen sollen in der Jugenderziehung über besondere Erfahrung verfügen.

Schöffen üben das Richteramt während der Hauptverhandlung in vollem Umfang und mit gleichem Stimmrecht wie die an der Verhandlung teilnehmenden Berufsrichter aus und tragen dieselbe Verantwortung für die dort getroffenen Entscheidungen wie diese. Ihre Mitwirkung ist gerade deshalb gewollt, weil ihre Lebens- und Berufserfahrungen -ihr gesunder Menschenverstand- in das Verfahren, die Urteilsberatung und Urteilsfindung einfließen sollen.

Unparteilichkeit ist die oberste Pflicht der Schöffinnen und Schöffen. Sie sollten sich daher ihrer Verantwortung gegenüber dem Angeklagten bewusst sein. Sie haben ihre Stimme ohne Ansehen der Person nach bestem Wissen und Gewissen abzugeben und das Beratungsgeheimnis zu wahren.

Interessenten bewerben sich für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen (gegen Erwachsene) oder für das Amt eines Jugendschöffen bitte bis zum 28.02.2018 bei der Stadt Plön – Gemeinde Ascheberg – Gemeinde Bösdorf, Fachbereich Bürgerservice, Schlossberg 3-4, 24306 Plön. Ansprechpartnerin ist Frau Taube, Tel. 04522 / 505-736.

Die beiden online ausfüllbaren PDF-Formulare für die Bewerbung um das Schöffenamt / Amt eines Jugendschöffen können unterhalb dieser Pressemitteilung heruntergeladen oder beim Rathaus angefragt werden.

Ausführlichere Informationen bietet die Deutsche Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen Landesverband Nord e. V. unter www.schoeffen-nord.de


Bild: schoeffenwahl.de

Hier können Sie diese Pressemitteilung als PDF herunterladen.
 

Vordruck Bewerbung Schöffe

Vordruck Bewerbung Jugendschöffe