Sprungziele
Inhalt

Einheitsbuddeln 2020 am 03. Oktober 2020 um 11:00 Uhr

Die landesweite Aktion „Einheitsbuddeln am 03.10.2019“ war auch in Plön ein voller Erfolg! Es konnten sehr viele Plöner:innen aber auch Gäste begeistert ca. 100 Bäume auf dem Areal an der Ölmühlenallee pflanzen.
Die Stadt Plön möchte sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion beteiligen und interessierten Plöner:innen und Gästen die Möglichkeit bieten, Plön um einige Bäume schöner und grüner zu machen und gemeinsam am Tag der Deutschen Einheit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.
Einstimmig sprachen sich die Ausschussmitglieder des Ausschusses für gesellschaftliche Angelegenheiten, Umwelt und Tourismus (GUT) Mitte August daher für die Umgestaltung des dafür geradezu idealen und nicht mehr als solchen genutzten Bolzplatzes an der Övelgönne aus.
Bei der Fläche handelt es sich auf Grundlage des Landeswaldgesetztes bereits jetzt schon um eine Waldfläche, auch wenn sie bisher nicht als solche zu erkennen war - das soll sich nun ändern!
Um dieses Ziel zu erreichen, sollen einheimische Laubgehölze, die sich in den Bestand eingliedern und die Funktion der innerstädtischen Luftreinigung und -kühlung („Grüne Lunge“) an der Bundesstraße (76/430) übernehmen, gepflanzt werden.
Die Stadt Plön ruft hierzu die Plöner:innen auf, sich am 03.Oktober - ausgestattet mit Spaten, Eimer, Gießkanne und einem schönen Baum (siehe Auflistung) - in die Övelgönne zu kommen und sich an der bundesweiten Pflanzaktion am Tag der Deutschen Einheit zu beteiligen.

Getreu dem Motto


„Stellen Sie sich vor, jeder Mensch würde einen Baum pflanzen …“


werden wir auf diese Weise die im letzten Jahr tatkräftig begonnene Begrünung Plöns fortsetzen.


Zum Ablauf gibt es in diesem Jahr zwei wesentliche Änderungen zu beachten:

  • Dies sind zum einen die inzwischen allgegenwärtigen „Corona-Hygiene-Bestimmungen“. Das bedeutet für unsere Veranstaltung, dass jede:r Teilnehmende mit eigenem Werkzeug ausgestattet zum Pflanzort kommen muss. Spaten, Gießkannen oder ähnliches Werkzeug sind mitzugringen. Auf das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes kann im Außenbereich verzichtet werden, sofern der Abstand eingehalten wird.
  • Auch bei dieser Veranstaltung ist die Zahl der Teilnehmer:innen begrenzt. Es dürfen max. 150 Personen beim Einheitsbuddeln zeitgleich teilnehmen. Deshalb ist für die Organisation eine Anmeldung erforderlich. Diese kann bis zum 01. Oktober zwischen 08:00 und 13:00 Uhr bei Frau Beate Duwe unter der Tel.-Nr. 04522 505 755 oder per E-Mail unter Verwendung der Adresse beate.duwe@ploen.de mit Namen, Tel.-Nr. und Adresse der Teilnehmer:innen erfolgen. Wer sich nicht bis zum 01. Oktober anmeldet und „auf gut Glück“ bei dem Einheitsbuddeln am 03. Oktober 2020 einen Baum pflanzen möchte, muss damit rechnen, dass es keinen Zugang zur Pflanzfläche geben kann.

Ganz wesentlich für die Pflanzaktion in diesem Jahr ist zudem die Auswahl der zu pflanzenden Gehölze. Dazu hat die Landesforstbehörde eine Übersicht zur Verfügung gestellt, aus der eine klare Baumartenempfehlung für die Pflanzfläche hervorgeht. Ausgewählt sind heimische Gehölze, die sich langfristig zu einem standortgerechten Laubmischwald im Herzen Plöns entwickeln können.
Auf Grundlage dieser Liste können folgende Arten gepflanzt werden:


• Stiel‐ und Trauben‐Eiche,
• Esche,
• Hainbuche,
• Birke,
• Schwarz‐Erle,
• Linde,
• Gewöhnliche Traubenkirsche,
• Weide,
• Eberesche,
• Vogel‐Kirsche,
• Berg‐, Spitz‐ und Feld‐Ahorn.


Um den Anforderungen der Landesforstbehörde gerecht zu werden und um langfristig einen vitalen, standortgerechten Baumbestand zu entwickeln, können keine anderen Baumarten gepflanzt werden.

Die Stadt Plön wird, wie im vergangenen Jahr, auch in diesem Jahr wieder eine gewisse Anzahl von diesen Bäumen vor Ort zum Kauf bereithalten.
Bei der Anmeldung zur Pflanzaktion bittet die Stadt Plön deshalb um Mitteilung, ob ein eigener Baum gepflanzt wird oder ob ein Baum vor Ort gekauft werden soll.
Besonders erfreulich ist, dass die Plöner Seeschwalben - Evangelische Pfadfinderschaft Plön die Aktion auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützen werden. Sie bieten – unter Einhaltung der Hygienevorgaben – nicht nur Gegrilltes und Getränke als Stärkung nach der Arbeit an, sondern beteiligen sich auch an der Organisation und sorgen damit gemeinsam mit allen Beteiligten für eine tolle Fortsetzung dieser jungen Plöner Tradition.